Esther Bejarano & Mikrofon Mafia Lesung und Konzert 14.6.2018 – 20,00 Uhr

Ihr habt keine Schuld an dieser Zeit. Aber ihr macht euch schuldig, wenn ihr nichts über diese Zeit wissen wollt. Ihr müsst alles wissen, was damals geschah und warum es geschah.“ (Esther Bejarano)

Esther Bejarano, geboren 1924, ist eine deutsch-jüdische Auschwitzüberlebende. Die 93 Jahre alte Frau ist eine der letzten Zeitzeuginnen, die heute noch aktiv über den Holocaust und die deutschen Konzentrationslager berichten. Bei ihrer Lesung erzählt sie von Krieg, von Rassenhass, Gewalt, und davon, wie sie durch eine Lüge das KZ überlebte. Sie erinnert die Menschen daran, dass Vergangenes nicht vergessen werden darf. 

Doch sie zeigt auch, dass die Welt nicht nur schlecht ist. Esther Bejarano ruft vor allem dazu auf, selbst aktiv zu werden, denn jeder Mensch bestimmt sein eigenes Handeln. Diese Botschaft überbringt sie auf besonderem Wege: Gemeinsam mit ihrem Sohn und der Kölner HipHop-Formation Microphone Mafia gibt sie im Anschluss an die Lesung ein Konzert, dessen Inhalt sich vor allem um eines dreht: Begegnung.
Orient trifft Okzident, die Jüdin den Moslem, die Atheistin den Christen, Süd trifft Nord, alt trifft jung, Frau trifft Mann, Tradition trifft Moderne, Folklore trifft Rap, ausdrucksstarke Stimmen treffen auf geniale Musiker, Spannung trifft auf Harmonie, Herz trifft Verstand, die Familie Bejarano trifft Microphone Mafia – und alle arbeiten gleichberechtigt nebeneinander.
Esther Bejarano & Mikrofon Mafia Donnerstag 14. Juni Altes Kaufhaus Landau 
Diese Veranstaltung wird unterstützt von der Dieter Kissel Stiftung.

 

Beginn: 19:30 Uhr, Einlaß 18:30 Uhr- Eintritt:15,00€ ermäßigt 9,00€

Posted in Uncategorized.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.